Abbrandsteuerung / Bedieneinheit
Mit dieser Kombination aus Steuereinheit und Bedieneinheit kann ein Servomotor eine Luftklappe von einem Kaminofen positionieren (Abbrandsteuerung). Steuer- und Bedieneinheit sind dabei über ein max. 2m langes Kabel verbunden. Wahlweise kann die Verbindung auch über ein Funkmodul stattfinden. Die Bedieneinheit kann in einer Unterputzdose untergebracht und mittels Frontplatte abgeschlossen werden, während die Steuereinheit in der Nähe der Luftklappe verbaut ist. Die Klappe stellt sich im Betrieb automatisch und temperaturgesteuert in fünf Phasen auf vorher programmierte Stellungen. Dadurch wird ein optimaler Verbrennungsvorgang erzielt. Die Temperatur wird hierbei mittels Thermoelement aus dem Abgasrohr oder direkt aus einer max. 800C heißen Brennkammer erfasst. Über Taster auf der Bedieneinheit lassen sich Betriebsmodi vorgeben, Positionen programmieren, Temperaturwerte speichern, Verweildauer der einzelnen Positionen abfragen und viele weitere Einstellungen vornehmen. Der Automatikbetrieb kann wahlweise abgeschaltet werden und die Klappe dann manuell positioniert werden. Die Anzeige von aktuellen Zuständen, der Klappenposition und der aktuellen Temperatur wird auf einem hintergrundbeleuchteten LCD ausgegeben, welches in verschiedenen Farben bestückt werden kann. Die Steuereinheit kann opt. auch mit weiteren Eingängen für 2 PT1000 Temperatursensoren und einem Schaltausgang ausgestattet sein.
Ein integrierter Sparmodus reduziert den Stromverbrauch auf ca. 1/10 vom Normalverbrauch.

Sie möchten Ihre eigene Abbrandsteuerung vertreiben?
Wir setzen Ihr Konzept bis zur Vertriebsreife um!

Nehmen Sie bei Rückfragen gleich Kontakt mit uns auf.


Weitere entwickelte Kaminofenprodukte:
  • 3-fach Temperaturanzeige
  • Regelung für wassergeführte Öfen
  • Steuerung für Stellmotor, LCD, Drucksensor, 3 Temperatursensoren und USB Parametrierung
  • Differenzdruckschalter (3Pa..25Pa).

Abbrandsteuerung / Steuereinheit
Abbrandsteuerung / Luftklappe