Bild vom TTL-Encoder Simulator
Mit dem TTL Encoder Simulator lassen sich Inkrementaldrehgeber oder Winkelencoder mit differenziellen A,B,Z Spuren bis zu einer Ausgabefrequenz von maximal 150kHz simulieren. Über 3 DIL Schalterblöcke mit jeweils 8 Einzelschaltern wird einerseits die 12bit Impulsanzahl pro Umdrehung (CPR bis 4095) und weiterhin noch die 11bit Drehzahl (bis 2047 U/s) des zu simulierenden Encoders eingestellt. Das verbleibende Bit gibt die Drehrichtung CW oder CCW vor. Die Z-Spur (Index Signal) - sofern benötigt - wird mit jeder vollen Umdrehung ausgegeben. Sämtliche Signale und die Spannungsversorgung werden über einen 15pol. SUB-D Stecker eingespeist und ausgegeben. Der TTL-Encoder Simulator kann direkt in einer Anlage als Testgerät betrieben werden.

Optional kann der TTL-Encoder Simulator mittels USB Adapter an einen PC angeschlossen und von diesem dann angesteuert werden (offenes RS232-Datentelegramm). Eine PC Demosoftware kann ebenfalls geliefert werden. Damit ist es möglich Drehbewegungen vorzugeben. Auch zeitlich variable Bewegungsprofile können somit an den Simulator übertragen werden.
  • Eingangsspannung: 12VDC - 30VDC (opt. 5VDC).
  • Stromaufnahme Standby: <15mA
  • CPR: 1 - 4095
  • Drehzahlvorgabe: 0 - 2047 U/s (122000 U/min)
  • Impulsrate: 0kHz - 150kHz
  • diff. A,B Signale: 90 / 5V (RS422)
  • diff. Z Indexsignal / 5V (RS422)
  • Abmessung: 68x43.8mm
Sie benötigen eine spezielle Encoder Simulator Anwendung?

Dann nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf.


Weitere Simulatoren im Programm:

TTL-Encoder Simulator mit Gehäuse
PC-Software